Startseite Sprachauswahl Impressum Kontakt Sitemap Anfahrt Suche

WELCOME TO THE FERTILITY CENTRE OF MAINZ!

The purpose of this web site is to help you better understand the causes and treatment possibilities of involuntary childlessness. We are a private practice, which is open to all couples wishing to have a child. Our team of specially trained gynaecologists, physician assistants, medical technicians and biologists is happy to serve you. We attach a great importance to the individuality of the couple. We take our time to take care of you.

  • 14.10.2009

    Reif für´s Kind?


    Ob Karriere, der Wunsch nach Unabhängigkeit oder der fehlende Partner - Kinderlosigkeit hat viele gewollte und ungewollte Gründe. Dies führt leider zu einer Verschiebung der Realisierung der Familienplanung in ein höheres Alter. Die biologische Uhr tickt individuell unterschiedlich aber bereits ab ...


  • 21.09.2009

    Änderungen nach der Wahl?


    PRESSEMITTEILUNG Neuer Bundestag wird mehr für Kinderwunschpaare tun Alle Parteien sehen Verbesserungsbedarf bei der Finanzierung von Kinderwunschbehandlungen. Vorschläge reichen von Steuerfinanzierung bis zu reiner Kassenleistung Berlin, 22. September 2009 – Für die kommende Legislaturperiode sehen alle im Bundestag vertretenen Parteien Änderungsbedarf ...


  • 08.07.2009

    Babyboom möglich!


    Babyboom möglich, wenn sich der Staat finanziell beteiligt Wie viele Kinder mehr könnten zur Welt kommen, würde sich der Staat an den Kosten einer künstlichen Befruchtung beteiligen? Um wie viel höher ist die Chance für eine privat krankenversicherte Frau mithilfe der ...


  • 08.07.2009

    Psychologische Unterstützung "online"


    Ab sofort steht Paaren, die auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit der psychologischen Unterstützung vor, während und nach einer Kinderwunschbehandlung sind ein Internetportal zur Vefügung. Unter dem Link wurde ein interaktives Onlineprogramm zur psychologischen Unterstützung ratsuchender Paare geschaffen. Ziel des ...


  • 16.03.2009

    Ministerin v. d. Leyen will kinderlose Paare unterstützen!


    Report Mainz:Finanzierungsmodell für künstliche BefruchtungFamilienministerin schlägt erstmals bundesweites Finanzierungsmodell für künstliche Befruchtung vor Sogenanntes "Sächsisches Modell" als VorbildFamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) facht die Diskussion über eine stärkere finanzielle Förderung von Kinderwunschbehandlungen durch einen konkreten Finanzierungsvorschlag an. Von der Leyen ...


  • 06.03.2009

    Volle Bezahlung in Sicht?


    Nachdem Sachsen Paare mit unerfülltem Kinderwunsch finanziell unterstützen wird, denken auch andere Bundesländer über ähnliche Hilfen nach. Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) und Thüringer Sozialministerin Christine Lieberknecht (CDU) will bei Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) erreichen, dass die Behandlung zur künstlichen Befruchtung ...


  • fertilitaet_und_alter.jpg
    Click here to enlarge
    27.02.2009

    Kinderwunsch ab 35


     Ferticheck - Ein neuer Test zur Bestimmung der ovariellen Reserve (biologisches Alter)  Zunehmend mehr Paare verschieben ihre Familienplanung in ein höheres Alter. Dabei stellen sich viele Frauen die Frage, ob ihre biologische Uhr schon bald abläuft oder ob sie noch genug ...


  • 27.02.2009

    IVF: Stress mindert Erfolgsaussichten nicht


    Der psychologische Stress, der mit einer In-vitro-Fertilisation (IVF) einhergeht, scheint keinen negativen Einfluss auf die Empfängnisrate zu haben. Das ergab eine prospektive Studie aus Schweden. Bisher waren Untersuchungen in diesem Bereich zu widersprüchlichen Resultaten gekommen. In der schwedischen Studie konnte bei ...


  • 27.02.2009

    Chlamydien - Infektion zu wenig beachtet


    BERLIN (dpa). Viele Jugendliche und auch manche Ärzte in Deutschland wissen nach Ansicht von Gesundheitsexperten zu wenig über gefährliche Sexualinfektionen mit Chlamydien. Die Bakterien könnten jedoch schwere Folgen bis hin zur Unfruchtbarkeit haben, hat das Robert-Koch-Institut (RKI) erinnert. Studien aus Deutschland ...


  • 27.02.2009

    Folsäure


    Von Christiane Inholte Prophylaxe kann so einfach sein: Mit etwa 400 µg Folsäure pro Tag für mindestens vier Wochen vor und zwölf Wochen nach Beginn einer Schwangerschaft können Neuralrohrdefekte bei Kindern verhindert werden. In Deutschland empfehlen Fachgesellschaften ...


  • 27.02.2009

    Normale Entwicklung von "IvF und ICSI-Kindern"


    Risiko für Frühgeburt und niedriges Geburtsgewicht ist allerdings erhöht HAMBURG (nke). Reif geborene Kinder, die per intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI) gezeugt werden, entwickeln sich körperlich und geistig ebenso gut wie spontan gezeugte Kinder. Intelligenz, emotionale Entwicklung und Verhalten unterscheiden sich nicht. ICSI-Kinder ...


  • 14.05.2008

    Alternative Begleittherapien bei Kinderwunsch


    Ab sofort steht Ihnen in Kooperation mit dem Kinderwunsch Zentrum Mainz auch die Möglichkeit alternativer Beratung / Begleitung und Körperarbeit zur Verfügung.   In Zusammenarbeit mit der renommierten Gestalttherapeutin und Yoga-Lehrerin  Gudrun Greb können wir Ihnen folgende Unterstützung anbieten:   Körperarbeit  ...


  • 14.05.2008

    Kinderwunsch nur bei verheirateten Paaren?


    Immer wieder werden wir gefragt, ob die Kinderwunsch-Behandlung nur bei verheirateten Paaren möglich ist. Die Antwort hierauf ist denkbar einfach: "NEIN!". Wir dürfen in Deutschland jedes Paar mit Kinderwunsch behandeln, die Einschränkung besteht hierbei lediglich in der Kostenübernahme. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen ...


  • 14.05.2008

    Gesprächstherapie zur Begleitung einer Kinderwunsch-Behandlung


    Die Kinderwunschbehandlung ist eine moderne Methode, die vielen Paaren helfen kann ein Kind zu bekommen. Leider sind die Erwartungen in diese Therapien häufig zu hoch. Landläufig ist "der Laie" der Ansicht, dass die Kinderwunschtherapie zu etwa 60% erfolgreich verlaufenden Schwangerschaften verhilft. ...


  • 02.01.2008

    Kinderwunsch Zentrum Mainz


    Mainz - Wenn Paare aus biologischen oder psychischen Gründen keinen Nachwuchs bekommen können, ist dies oft eine große Belastung. Nach einer Studie des Allensbacher Instituts für Demoskopie hätte es sogar jeder dritte Kinderlose in Deutschland gerne anders. Hier kann das Mainzer ...


  • 23.05.2006

    PCO - Metformin


    Metformin reguliert Menstruation bei PCO MONTREAL (ple). Frauen mit polyzystischem Ovarsyndrom (PCO-Syndrom), Hyperinsulinämie und Hyperandrogenämie (erhöhten männlichen Hormonen) profitieren von einer Behandlung mit dem Antidiabetikum Metformin. Den Nutzen der oralen Therapie bestätigen Ergebnisse einer kleinen Placebo-kontrollierten kanadischen Studie mit ...


  • 23.05.2006

    IVM - Neue Hoffnung?


    Für Paare mit Kinderwunsch, der sich auf natürlichem Wege nicht erfüllt, gibt es eine neue Option - die In-vitro-Maturation (IvM). Im Vergleich zur klassischen In-vitro-Fertilisation (IvF) hat die IvM einen wesentlichen Vorteil: Sie kommt ohne die belastende Hormontherapie der Frau aus. ...



  • Veraltete Therapie?


    Regeln für künstliche Befruchtung in Deutschland veraltet? HAMBURG (dpa). Führende Reproduktionsmediziner und Bioethiker sind der Ansicht, dass die in Deutschland geltenden Regeln für eine künstliche Befruchtung nicht mehr dem Stand von Wissenschaft und Medizin entsprechen. Nach einem Gutachten für die Friedrich-Ebert-Stiftung, ...


  • To the news-archive »
    Google+
    zertifiziert bis 02/2019
     
     

    WELCOME TO THE FERTILITY CENTRE OF MAINZ!

    The purpose of this web site is to help you better understand the causes and treatment possibilities of involuntary childlessness. We are a private practice, which is open to all couples wishing to have a child. Our team of specially trained gynaecologists, physician assistants, medical technicians and biologists is happy to serve you. We attach a great importance to the individuality of the couple. We take our time to take care of you.

    WELCOME TO THE FERTILITY CENTRE OF MAINZ!

    The purpose of this web site is to help you better understand the causes and treatment possibilities of involuntary childlessness. We are a private practice, which is open to all couples wishing to have a child. Our team of specially trained gynaecologists, physician assistants, medical technicians and biologists is happy to serve you. We attach a great importance to the individuality of the couple. We take our time to take care of you.