Therapiechancen

Die Schwangerschaftserwartung nach IVF oder ICSI ist höher als die natürliche Schwangerschaftserwartung eines gesunden jungen Paares.

  • Die natürliche Schwangerschaftsrate liegt bei 20 - 25 % pro Zyklus (im Alter bis max. 34 Jahre)
  • Innerhalb eines Jahres sind von den jungen Paaren, vorausgesetzt der Mann ist uneingeschränkt fruchtbar und es besteht ein regelmässiger Monatszyklus, etwa 80% auf dem natürlichen Weg schwanger
  • Die Schwangerschaftsrate bei der Insemination liegt bei 8-13 % 
  • Die Schwangerschaftsrate pro Embryotranfer beträgt 30,09% bei der IVF und 29,53% in der ICSI-Behandlung. (Deutsches IVF - Register/DIR 2009)


Nach 4 IVF- oder ICSI-Behandlungszyklen sind 65 - 70 % der Frauen schwanger. Wesentlichen Einfluß auf die Erfolgschance hat das Lebensalter der Frau:

  • Chance im Alter von 30 Jahren: 34% (nach ICSI) und 39% (nach Durchführung einer IVF)Schwangerschaften pro durchgeführter Therapie
  • Chance im Alter von 35 Jahren: 31/32%
  • Chance im Alter von 39 Jahren: 21/25%
  • Chance im Alter von 41 Jahren: 16/18%

 Somit ergibt sich für die allermeisten der behandelten Paare eine wesentlich bessere Chance bei der Durchführung einer künstlichen Befruchtung im Vergleich zur natürlichen Chance.




 
Therapiechancen

Die Schwangerschaftserwartung nach IVF oder ICSI ist höher als die natürliche Schwangerschaftserwartung eines gesunden jungen Paares.

  • Die natürliche Schwangerschaftsrate liegt bei 20 - 25 % pro Zyklus (im Alter bis max. 34 Jahre)
  • Innerhalb eines Jahres sind von den jungen Paaren, vorausgesetzt der Mann ist uneingeschränkt fruchtbar und es besteht ein regelmässiger Monatszyklus, etwa 80% auf dem natürlichen Weg schwanger
  • Die Schwangerschaftsrate bei der Insemination liegt bei 8-13 % 
  • Die Schwangerschaftsrate pro Embryotranfer beträgt 30,09% bei der IVF und 29,53% in der ICSI-Behandlung. (Deutsches IVF - Register/DIR 2009)


Nach 4 IVF- oder ICSI-Behandlungszyklen sind 65 - 70 % der Frauen schwanger. Wesentlichen Einfluß auf die Erfolgschance hat das Lebensalter der Frau:

  • Chance im Alter von 30 Jahren: 34% (nach ICSI) und 39% (nach Durchführung einer IVF)Schwangerschaften pro durchgeführter Therapie
  • Chance im Alter von 35 Jahren: 31/32%
  • Chance im Alter von 39 Jahren: 21/25%
  • Chance im Alter von 41 Jahren: 16/18%

 Somit ergibt sich für die allermeisten der behandelten Paare eine wesentlich bessere Chance bei der Durchführung einer künstlichen Befruchtung im Vergleich zur natürlichen Chance.




Therapiechancen

Die Schwangerschaftserwartung nach IVF oder ICSI ist höher als die natürliche Schwangerschaftserwartung eines gesunden jungen Paares.

  • Die natürliche Schwangerschaftsrate liegt bei 20 - 25 % pro Zyklus (im Alter bis max. 34 Jahre)
  • Innerhalb eines Jahres sind von den jungen Paaren, vorausgesetzt der Mann ist uneingeschränkt fruchtbar und es besteht ein regelmässiger Monatszyklus, etwa 80% auf dem natürlichen Weg schwanger
  • Die Schwangerschaftsrate bei der Insemination liegt bei 8-13 % 
  • Die Schwangerschaftsrate pro Embryotranfer beträgt 30,09% bei der IVF und 29,53% in der ICSI-Behandlung. (Deutsches IVF - Register/DIR 2009)


Nach 4 IVF- oder ICSI-Behandlungszyklen sind 65 - 70 % der Frauen schwanger. Wesentlichen Einfluß auf die Erfolgschance hat das Lebensalter der Frau:

  • Chance im Alter von 30 Jahren: 34% (nach ICSI) und 39% (nach Durchführung einer IVF)Schwangerschaften pro durchgeführter Therapie
  • Chance im Alter von 35 Jahren: 31/32%
  • Chance im Alter von 39 Jahren: 21/25%
  • Chance im Alter von 41 Jahren: 16/18%

 Somit ergibt sich für die allermeisten der behandelten Paare eine wesentlich bessere Chance bei der Durchführung einer künstlichen Befruchtung im Vergleich zur natürlichen Chance.